Datenschutzrichtlinie der App M-sense Migräne

DATENSCHUTZRICHTLINIE

In dieser Datenschutzrichtlinie erläutern wir, die Newsenselab GmbH als Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), welche personenbezogenen Daten wir von Dir erheben und wie wir sie verwenden, wenn Du die M-sense Migräne App nutzt. Unsere vollständigen Kontaktdaten findest Du am Ende dieser Erklärung. Die Beschreibung unserer Leistungen und die Nutzungsbedingungen findest Du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Nutzung der M-sense Migräne App

Durch die Integration der M-sense Migräne App in deinen Alltag kannst Du die Auslöser deiner Migräne und Kopfschmerzen herausfinden und damit die Intensität und Häufigkeit deiner Attacken deutlich senken. Du kannst in der App deine Auslöser, Attacken und Medikamente dokumentieren. M-sense Migräne analysiert Deine Eingaben und Du kannst einen Kopfschmerzreport erzeugen, den Du z.B. an deinen Arzt weiterleiten kannst.

Die Nutzung der App ersetzt ausdrücklich keinen Arztbesuch und dient hauptsächlich dem Eigenmonitoring sowie auf Deine Veranlassung hin der ergänzenden Interpretation deiner Eingaben durch Deinen behandelnden Arzt bzw. Deiner Ärztin.

Bei der Nutzung der App werden von uns personenbezogene Daten über Dich und Deine Gesundheit verarbeitet.

Weil uns der Schutz deiner Privatsphäre bei der Nutzung der App wichtig ist, möchten wir dich mit den nachfolgenden Angaben darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten, wenn Du die M-sense Migräne App nutzt und wie wir mit diesen Daten umgehen. Darüber hinaus unterrichten wir dich über die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung deiner Daten und, soweit die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist, auch über unsere berechtigten Interessen sowie deine Rechte uns gegenüber.

1. Welche personenbezogenen Daten werden beim Download der App erhoben?

Bestimmte Informationen werden bereits automatisch verarbeitet, sobald Du die App verwendest.

Beim Download der M-sense Migräne App werden bestimmte erforderliche Informationen an den von dir ausgewählten App Store (z.B. Google Play oder Apple App Store) übermittelt, insbesondere können dabei der Nutzername, die E‑Mail-Adresse, die Kundennummer deines Accounts, der Zeitpunkt des Downloads sowie die individuelle Gerätekennziffer verarbeitet werden. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt ausschließlich durch den jeweiligen App Store und liegt außerhalb unseres Einflussbereiches.

2. Welche Informationen werden auf welcher Rechtsgrundlage bei der Nutzung der App erhoben?

2.1 Nutzungsdaten

Im Rahmen deiner Nutzung der M-sense Migräne App erheben wir bestimmte Daten automatisch, also ohne eine weitere Angabe Deinerseits, die für die Nutzung der M-sense Migräne App erforderlich sind (sogenannte Nutzungsdaten). Hierzu gehören:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Inhalt, von der die Anforderung kommt
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Version der App

Diese Daten werden automatisch an uns übermittelt, um dir den Dienst und die damit verbundenen Funktionen zur Verfügung zu stellen, die Funktionen und Leistungsmerkmale der M-sense Migräne App zu verbessern und Missbrauch sowie Fehlfunktionen vorzubeugen und zu beseitigen.

Diese Datenverarbeitung ist dadurch gerechtfertigt, dass in Bezug auf den Zweck der Funktionszurverfügungstellung die Verarbeitung für die Erfüllung des Vertrags zwischen Dir und uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO zur Nutzung der M-sense Migräne App erforderlich ist, oder bzgl. der App-Verbesserung oder des Missbrauchs wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Funktionsfähigkeit und den fehlerfreien Betrieb der App zu gewährleisten und einen markt- und interessengerechten Dienst anbieten zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

2.2 Von Dir bereitgestellte Daten

Wenn Du die M-sense Migräne App aktiv nutzt, um die Gründe der Migräne und Kopfschmerzen herausfinden und die Ursachen zu bekämpfen, werden auch Daten von Dir abgefragt, die nichts mit deinem Gesundheitsstatus oder Krankheitsbild zu tun haben. Es handelt sich also hier nicht um sog. Gesundheitsdaten. Dies sind:

  • Dein Name (wie Du in der App angesprochen werden willst)
  • Dein Geschlecht (weiblich/männlich/intersex),
  • Dein Alter (in Jahren) sowie
  • Deine E-Mail-Adresse

Diese Daten können wir dazu nutzen, um die spätere Auswertung deiner Eingaben insbesondere geschlechtsspezifisch und anhand Deines Alters zu konkretisieren. Die Verarbeitung dieser Daten ist somit für die Erfüllung des Vertrags zwischen Dir und uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO zur Nutzung der M-sense Migräne App dann erforderlich, soweit Du uns diese Daten zur Verfügung stellst.

2.3 Gesundheitsdaten

Bei den folgenden Daten, die Du uns ferner durch den Gebrauch der App freiwillig zur Verfügung stellst, handelt es sich um sogenannte Gesundheitsdaten:

  • Angaben zu Deiner Gesundheit (z.B. Krankheiten, Körpermessdaten, Medikamente, Anzahl der Kopfschmerzattacken pro Monat)
  • Angaben zu Deinem Essverhalten
  • Sofern Deine Teilnahme im Rahmen eines Projektes mit Deinem Arbeitgeber erfolgt: Angaben zu Deinem Arbeits- und Wohnumfeld,
  • Angaben zu Deinen Aktivitäten,
  • Angaben zu Deiner Umgebung (z.B. Wetterdaten),
  • Dein mit der Nutzung der App verfolgtes Ziel

Die von dir eingegebenen Daten werden, wie in einem Tagebuch, in der App gespeichert und verarbeitet. Wir verwenden Deine personenbezogenen Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistungen und Produkte in der M-sense Migräne App. Mithilfe der von Dir zur Verfügung gestellten Informationen dokumentieren wir Deine Einflussfaktoren, die Migräne-Attacken oder andere Kopfschmerzen auslösen können. Für die Analyse werden, die von Dir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten von uns erfasst, und dafür verwendet.

Die von Dir in der App zur Verfügung gestellten Informationen und Gesundheitsdaten werden an unsere Server übermittelt, wenn Du die App synchronisierst oder Dein Smartphone mit uns verbindest. Wenn Du Dich bei uns als Benutzer registriert hast, werden die von Dir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten von uns gespeichert und in der vereinbarten Weise verwendet. Auf der Grundlage unserer Analysen ermitteln wir für Dich passende Therapieempfehlungen und Hinweise, die Dir in der M-sense Migräne App angezeigt oder an registrierte Benutzer in der vereinbarten Weise übermittelt werden. Die Nutzung der M-sense Migräne App und die Angabe Deiner Informationen in der M-sense Migräne App sowie die Registrierung als Benutzer erfolgen freiwillig und nur im Rahmen einer von Dir erteilten Einwilligung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung deiner Gesundheitsdaten ist Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO. Die konkret von Dir abgegebene Einwilligung zur Nutzung Deiner Gesundheitsdaten findest du am Ende dieser Datenschutzrichtlinie.

2.4. Kommunikationsinformationen

Wenn Du Kontakt zu uns aufnimmst, verwenden wir Deine personenbezogenen Daten zur Beantwortung Deiner Anfragen im Rahmen unseres Kunden-Supports. Der Kundensupport soll Dir dabei helfen, technische Probleme bei der Anwendung von M-sense Migräne schnell und einfach zu lösen. Im Kundensupport dürfen daher keine medizinischen oder sonstigen persönlichen Themen behandelt werden. Die Verarbeitung dieser Daten ist für die Erfüllung des Vertrags zwischen Dir und uns erforderlich, Rechtsgrundlage für Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

2.5 Verarbeitung von Daten zu Forschungszwecken

Wir kooperieren zur Migräneforschung mit anerkannten Forschungspartner und stellen hierfür in der Regel entpersonalisierte Informationen an medizinische Einrichtungen für Forschungszwecke zur Verfügung. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 27 BDSG.

Ein Rückschluss auf Deine Person ist hierbei in der Regel nicht möglich, da alle Identifikationsinformationen (wie Name, E-Mailadresse) von uns vor einer solchen Weitergaben entfernt werden. Aus solchen Informationen erstellen wir auch aggregierte Gruppenanalyse, über die wir statistische Information und Auswertungen erstellen, z.B. über die Verteilung von Kopfschmerzursachen, die wir Zeit zu Zeit veröffentlichen. Im Rahmen von solchen Forschungsprojekten wenden wir die größtmögliche Sorgfalt im Hinblick auf den Schutz deiner Anonymität an und werden zu keinem Zeitpunkt entpersonalisierte Nutzungsinformationen mit Informationen über deine Identität zusammenführen. Soweit möglich anonymisieren wir die Informationen vollständig vor einer Nutzung zu Forschungszwecken.

2.6 Übermittlung an Behörden

Wenn wir von Behörden oder im Rahmen von Rechtsstreitigkeiten dazu aufgefordert werden, Informationen an Behörden, Gerichte oder andere Dritte zu übermitteln, kommen wir dieser Aufforderung nach, soweit wir dazu rechtlich verpflichtet sind. Rechtsgrundlage hierfür ist Art 6 Abs.1 lit c) DSGVO.

3. Wie werden personenbezogene Daten von Kindern geschützt?

Unsere Produkte und Dienste sind nicht für die Vermarktung an Kinder unter 16 Jahren vorgesehen.

Wir erfassen oder speichern wissentlich keine personenbezogenen Daten von Kindern unter 16 Jahren. Bestimmte Produkte und -Dienste sind jedoch möglicherweise für die Verwendung durch Kinder geeignet. Kinder, also alle Personen, die die M-sense Migräne App nutzen und 15 Jahre oder jünger sind, müssen die Zustimmung ihrer Eltern einholen, bevor sie das Angebot der M-sense Migräne App nutzen können. Wenn Eltern bemerken, dass ihr Kind ohne ihre Zustimmung personenbezogene Daten uns gegenüber angegeben hat, haben sie uns aufzufordern, diese personenbezogenen Daten zu löschen und das Konto des Kindes aufzulösen, indem Sie eine E-Mail an die Adresse kontakt@newsenselab.com senden. Wenn wir bemerken, dass personenbezogene Daten von einem Kind unter 16 Jahren erfasst wurden, unternehmen wir die erforderlichen Schritte, um entweder die Zustimmung der Eltern für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kindes einzuholen oder um diese personenbezogenen Daten zu löschen und das Konto des Kindes aufzulösen.

4. Wo speichern wir Deine personenbezogenen Daten?

Für die Speicherung unserer Daten verwenden wir die Cloud von Amazon Webservices einem Dienst von Amazon Inc. einer Firma mit Sitz in den USA. Die von uns genutzten Server von Amazon Inc. befinden sich in Europa. Als Cloudanbieter ist Amazon Inc. unser Auftragsverarbeiter, mit dem wir eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung geschlossen haben. Entsprechend den geltenden Vorschriften zur Datensicherheit werden von uns gespeicherte Daten auch auf Medien gesichert (Backup).

5. Findet eine Übermittlung personenbezogener Daten statt?

Wir verkaufen Deine personenbezogenen Daten nicht. Wir übermitteln Deine personenbezogenen Daten ohne Deine Zustimmung nicht an Dritte, es sei denn eine solche Übermittlung ist gesetzlich gestattet. Wir setzen für unsere M-sense Migräne App keine Dienstleister für die Durchführung von Nutzungsanalysen ein. Wenn wir Auftragsverarbeiter, wie Cloudanbieter und andere Dienstleister für die Erbringung unserer Dienstleistungen einsetzen und an diese personenbezogenen Daten weiterleiten, wählen wir diese sorgfältig aus, vereinbaren mit ihnen den Datenschutz in Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung, instruieren und überwachen sie im Rahmen der geltenden Vorschriften. Eine vollständige Liste der von uns eingesetzten Auftragsverarbeiter kannst Du erfragen unter datenschutzbeauftragter@m-sense.de.

Die DSGVO erlaubt eine Datenverarbeitung innerhalb der EU. Eine Verarbeitung außerhalb der EU in einem sog. Drittstaat ist zulässig, sofern ein vergleichbares Schutzniveau im Drittstaat besteht (Angemessenheitsbeschluss nach Artikel 45, 46, 47 DSGVO).

Die von uns eingesetzten Dienstleister haben entweder Ihren Sitz in der EU oder in einem Land, in dem die EU ein ausreichendes Datenschutzniveau festgestellt hat. Firmen aus den USA, erfüllen die Anforderungen an ein ausreichendes Datenschutzniveau nach dem EU-US Privacy Shield im Bereich für Non-HR Daten.

Mehr Informationen zum EU-US Privacy Shield erhältst Du hier.

6. Wie lange speichern wir Deine personenbezogenen Daten?

Bei uns gespeicherte personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck, für den sie erfasst wurden, nicht mehr benötigt werden und wir nicht aufgrund rechtlicher Pflichten zur längeren Aufbewahrung verpflichtet sind. In der Regel löschen wir Deine personenbezogenen Daten mit Löschung Deines Kundenkontos. Wir löschen deine Daten auch, wenn du uns hierzu explizit aufforderst oder deine personenbezogenen Informationen aus der M-sense Migräne App entfernst. Sofern du deine Einwilligung zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten widerrufst, werden wir mit Wirkung für die Zukunft keine personenbezogenen Daten mehr von dir verarbeiten. Die Deinstallation der M-sense Migräne App führt nicht zu einer Löschung deiner Daten auf unseren Systemen, so dass nach Neuinstallation der M-sense Migräne App ein erneuter Zugriff wieder möglich ist.

Der Löschung von personenbezogenen Daten steht die Anonymisierung, also die Entfernung aller personenbezogenen Merkmale, gleich.

7. Welche Rechte kannst Du geltend machen?

Du kannst jederzeit von uns Auskunft, über die von uns verarbeiteten Dich betreffenden personenbezogenen Daten verlangen sowie deren Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung. Du kannst der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten durch uns jederzeit widersprechen und die Übertragung Deiner personenbezogenen Daten auf Dich oder einen Dritten verlangen. Sofern Du uns für die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten eine Einwilligung erteilt hast, kannst Du diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dabei bleibt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung unberührt. Der Widerruf ist per E-Mail oder schriftlich möglich und an die unten mitgeteilte Adresse zu richten. Nach dem Widerruf können wir Deine personenbezogenen Daten weiterverarbeiten, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Für Beschwerden ist der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit als Aufsichtsbehörde zuständig.

8. Wer ist die verantwortliche Stelle und wer ist der Datenschutzbeauftragte?

Die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten in der M-sense Migräne App ist die

Newsenselab GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Dr. rer. nat. Markus Dahlem
Blücherstraße 22
10961 Berlin
E-Mail: kontakt@newsenselab.com

Mit Fragen zum Datenschutz kannst Du Dich auch an unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Rechtsanwalt Michael Panienka, unter der folgenden E-Mail-Adresse wenden:

datenschutzbeauftragter@m-sense.de

9. Deine Einwilligung zur Datenverarbeitung

Einwilligung zur Nutzung besonderer personenbezogenen Daten

Mit der Nutzung der M-sense Migräne App werden die von Dir an uns übermittelten Gesundheitsdaten wie z.B. Krankheiten, Körpermessdaten, Medikamente, Anzahl der Kopfschmerzattacken pro Monat, im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen an Dich verarbeitet. Gesundheitsdaten sind besonders sensible personenbezogene Daten und unterliegen einem besonderen Schutz nach Art. 9 DSGVO und dürfen insbesondere nicht ohne Deine Einwilligung verarbeitet werden:

1. Einwilligung zur Verarbeitung Deiner Daten

Du willigst darin ein, dass wir Deine personenbezogenen Daten zur Bereitstellung unserer Dienstleistung und unserer Produkte verarbeiten und nutzen und auf dieser Basis Auswertungen und Therapieempfehlungen erstellen dürfen. Diese personenbezogenen Daten schließen insbesondere die von Dir in der App auf Deinem mobilen Endgerät gespeicherten sowie die über Dein Nutzerkonto an uns übermittelten Informationen über deine Gesundheit mit ein. Du willigst auch darin ein, dass wir Deine personenbezogenen Informationen für die Übermittlung an Dritte verarbeiten und nutzen dürfen, z.B. zur Aufbereitung an Deinen Arzt oder auf Deinen Wunsch hin zur Weiterleitung an von Dir ausgewählte Dritte.

2. Einwilligung zum Zwecke der Verbesserung der App und Störungsbearbeitung

Du willigst darin ein, dass wir deine personenbezogenen Daten zum Zwecke der der dauerhaften Gewährleistung der technischen Funktionsfähigkeit, der Nutzerfreundlichkeit und der Weiterentwicklung der M-sense Migräne App verarbeiten dürfen.

Widerruf der Einwilligung

Sofern Du uns eine oder mehrere Einwilligung(en) in die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten insbesondere zur Verarbeitung der oben beschrieben besonderen personenbezogenen Daten erteilt hast, erfolgt dies jeweils freiwillig. Alle Einwilligungen oder auch jeweils separat erteilte Einwilligungen können von Dir jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Sofern Du das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hast, ist für die Verarbeitung aller personenbezogenen Daten die Einwilligung von der Zustimmung Deiner Eltern oder sonstigen Sorgeberechtigten abhängig.

Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, musst Du uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) an die oben genannten Kontakte über Deinen Entschluss, Deine Einwilligung zu widerrufen, informieren. Machst Du von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Dir unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Folgen des Widerrufs

Bei einem Widerruf bleibt die bis dahin erfolgte Verarbeitung Deiner Daten rechtmäßig. Nach dem Widerruf können Deine personenbezogenen Daten weiterverarbeitet werden, soweit dies rechtlich zulässig ist, z.B. für Rechnungen oder im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder bei Rechtsstreiten vor Gerichten oder Behörden.

10. Geltungsbereich

Diese Datenschutzhinweise gelten ausschließlich für die M-sense Migräne App von Newsenselab.

Zudem weisen wir darauf hin, dass diese Datenschutzhinweise einer ständigen Anpassung an die aktuellen Erfordernisse unterliegen.