Durch die Nutzung unserer Website erklärst du dich ausdrücklich mit dem Einsatz von Cookies und der Verwendung deiner persönlichen Daten zum Zweck der Verbesserung unseres Internetangebots einverstanden. Diese Einwilligung umfasst auch den Einsatz von Dienstleistern durch uns, sowie die Weitergabe deiner Daten zu diesem Zweck. Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu

Der beste Plan für das neue Jahr: Endlich mein eigener Migräne-Experte werden

Meine Migräne verstehen / Bild: M-sense

Same procedure as every year: Traditionell wird das neue Jahr mit guten Vorsätzen begonnen. Für Migräne-Betroffene steht dabei eine Verminderung der Schmerzattacken ganz oben auf der Liste. Unsere Migräne-App M-sense hilft euch dabei, diese Vorsätze in die Tat umzusetzen und das ganze Jahr über am Ball zu bleiben.


Schmerzmittelcocktails und der Rückzug in ruhige, abgedunkelte Zimmer verschaffen bei Migräne kurzzeitig Erleichterung. Doch in puncto Ursachenforschung und Prävention kommen Betroffene auf diese Weise nicht weiter. Wer langfristig gegensteuern und seinen Attacken nicht mehr hinterrücks ausgeliefert sein will, kann das Smartphone zur Hilfe nehmen.

Die bisher einzige Migräne- & Kopfschmerz-App, die sowohl individuelle Auslöser analysieren als auch mobile Therapiemethoden bereitstellen kann, ist M-sense. Und sie bringt dich näher an die Ursachen deiner Migräne: Unser zertifiziertes Medizinprodukt ermöglicht es Nutzern, ihre individuell sehr unterschiedliche Erkrankung besser kennenzulernen und macht sie so zu Experten für die eigene Gesundheit.

Dazu gehört vor allem, sich mit Migräne und Spannungskopfschmerzen auseinanderzusetzen und deine Kopfschmerz- und Migräne Attacken regelmäßig und ausführlich zu dokumentieren – denn das erste, was der Neurologe fragt ist, ob man ein Kopfschmerztagebuch führt.

Trägst du deine Daten beispielsweise regelmäßig in unsere Kopfschmerz- und Migräne-App M-sense ein, kannst du dir den Arztreport als PDF Datei ausdrucken und ihn zur Besprechung beim Neurologen mitnehmen – oder ihn direkt in die Praxis senden. Der Arztreport von M-sense zeigt sowohl die monatliche Anzahl deiner Migräne- und Spannungskopfschmerz-Tage, als auch die durchschnittliche Dauer und Schmerzstärke der Attacke an. Die Entscheidung, welche der beiden Kopfschmerzerkrankungen es denn nun ist, trifft M-sense durch einen Diagnose-Algorithmus, der auf dem IHDC-3 basiert, dem internationalen Klassifikationsleitfaden für Ärzte und Neurologen. Ganz schön smart, oder?

Aber M-sense kann noch mehr. Die App untersucht verschiedene Einflussfaktoren, von denen nachgewiesen ist, dass sie Migräne oder Spannungskopfschmerzen auslösen können. Inwiefern Wetter, Schlaf, Alkohol- oder Koffeinkonsum, verpasste Mahlzeiten, Bewegung, Stress sowie die Menstruation Einfluss auf die Migräne und Kopfschmerzen des Einzelnen haben, kann die App analysieren und auswerten.

M-sense analysiert die ins Kopfschmerztagebuch eingegeben Daten und liefert für Betroffene und Ärzte Muster und Erkenntnisse, die es ermöglichen, präventive Maßnahmen noch passgenauer zuschneiden zu können.

„Die Erfahrung zeigt, dass Migräne-Betroffene sehr erleichtert sind, wenn sie nicht mehr passiv auf die nächste Migräne-Episode warten müssen, sondern vorsorglich aktiv werden können.“, erklärt Migräneforscher und M-sense-Entwickler Dr. rer. nat. Markus Dahlem. M-sense ist das erste Produkt seines Startups Newsenselab, das er im Rahmen seiner jahrzehntelangen Forschungstätigkeit an der Humboldt-Universität zu Berlin gegründet hat.


Denk Positiv!!
Eine Gehirnwäsche rückwärts: Für Bloggerin Mirja war die Idee, mit positivem Denken ihre Lebenssituation anders anzugehen, erstmal irres Zeug. Und dennoch: Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass positives Denken die Gesundheit fördert und die Lebensqualität chronisch Kranker erheblich verbessern kann.


Ihre Migräne oder Spannungskopfschmerzen selbst in die Hand zu nehmen, die Situation zu akzeptieren und mit ihr zu Arbeiten statt gegen sie: Das kann einen positiven Effekt haben. Aber dazu braucht es Aufklärung. Über die eigenen Umstände, die Erkrankung, Auslöser, Ursachen, und wie diese Zusammenhängen. Dabei kann M-sense dem Nutzer unter die Arme greifen.

Die Analysesoftware von M-sense untersucht die Auswirkungen von Umweltfaktoren und individuellem Lebensstil auf Migräne- und Kopfschmerzattacken. Wetterdaten werden automatisiert erfasst und Betroffene haben zusätzlich die Möglichkeit, weitere relevante Faktoren, wie z.B. Schlafmuster, Aktivitätslevel und Stressphasen zu dokumentieren und so deren Einfluss auf Migräne und Spannungskopfschmerz zu verstehen.

Zudem dauert das Tagebuch führen in der App nicht lange: Sobald du deine relevanten Triggerfaktoren erkannt hast, kannst du die irrelevanten ausschalten, und nur noch die wichtigsten Daten für deine Behandlung eintragen. So geht das Tagebuch führen schneller, und du kannst eine präzisere Übersicht über deinen Lebensstil erlangen. Das macht es einfacher, nicht gleich im Januar aufzugeben, sondern vielleicht sogar einige Monate durchzuhalten. Vielleicht sogar bis März oder April, wenn die Sonne wieder herauskommt, und mit ihr, die Motivation wieder mehr Ausdauersport zu treiben.

Dann kannst du auch eingeben, wenn du gelaufen oder Fahrrad gefahren bist. Mit M-sense Active, dem Therapiemodul der M-sense App, kannst du nämlich einen Plan für Ausdauersport, Entspannungsübungen und autogenes Training erstellen, der dich darin unterstützt, gegen deine Migräneattacken vorzubeugen. Positiver Nebeneffekt: Generelle Fitness.


Mit M-sense Active bieten wir sowohl im Bereich der Prophylaxe als auch für die Akut-Hilfe eine fundierte Therapiebegleitung an.
Mit M-sense Active bieten wir sowohl im Bereich der Prophylaxe als auch für die Akut-Hilfe eine fundierte Therapiebegleitung an: Mit Entspannungsübungen, Ausdauersport und autogenem Training kannst du deine Attacken abschwächen und verringern.


Zu den präventiven Maßnahmen bei Migräne und Kopfschmerzen zählt das Vermeiden von Stress und unregelmäßigen Mahlzeiten ebenso, wie die Erweiterung des eigenen Wissens durch personalisierte Wissenslektionen, die die individuelle Situation der Betroffenen einbeziehen. M-sense setzt dabei auf klinisch validierte Therapiemethoden, wie die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder autogenes Training.

Leg' gleich los und werde dein eigener Experte!

Migräne-App M-sense installieren

Johannes Windolph
Johannes Windolph

Johannes ist Fotograf, visueller Denker und Teil des Marketing-Teams bei M-sense. Selbst von Migräne betroffen, sucht er abseits gängiger Klischees nach neuen Perspektiven und spannende Geschichten rund um den Kopfschmerz.

Ähnliche Artikel