Migräne digital behandeln

So hilft die M-sense App
Ärzten und Patienten

Bekannt aus:

Wie kann eine App Arzt und Patient bei der Behandlung von Kopfschmerzen oder Migräneattacken helfen?

Eine App kann den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Sie kann aber dabei helfen, die oft knapp bemessene Zeit eines Termins effizienter zu nutzen.

Zudem begleitet eine App den Patienten auch zwischen den Arztbesuchen. Denn besonders wenn es um medikamentenfreie Therapieansätze geht, hapert die Therapietreue. Die zertifizierte Medizin-App M-sense erleichtert es Patienten, Vorsätze wie das Führen eines Kopfschmerztagebuchs einzuhalten. Viele in-App Therapiemethoden unterstützen Ihre Patienten außerdem darin, ihre Kopfschmerztage akut und prophylaktisch zu reduzieren.

Durch die Kopfschmerzklassifikation, die Trigger-Analyse und den Arztreport wird die Auswertung des Kopfschmerztagebuchs automatisiert und gut verständlich für Arzt und Patient aufbereitet.

Kopfschmerzklassifikation & Arztreport

M-sense unterscheidet nach dem Klassifikationsschema ICHD-3 zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen. Die App erfasst Eigenschaften und Begleitsymptome der Attacken und erstellt einen Arztreport für einen kompakten und verlässlichen Überblick. Die Art der Daten und das Layout wurde in Zusammenarbeit mit erfahrenen Fachärzten entwickelt. Er kann als PDF verschickt oder ausgedruckt als Besprechungsgrundlage verwendet werden.

Intelligentes Kopfschmerztagebuch

Ein Kopfschmerztagebuch hilft potentielle Auslöser für Attacken zu erkennen und managen. Der integrierte Medikamenten-Tracker und der zusätzliche Medi-Check hilft dem Patienten, einem Medikamenten-Übergebrauchs-Kopfschmerz entgegenzuwirken. Als Behandelnder können Sie schnell erkennen, ob die Medikamente richtig eingenommen wurden und auch anschlagen.

Nicht-medikamentöse Therapiemethoden

Entspannungsübungen, Edukation und Ausdauersport helfen bei der Prophylaxe neuer Attacken. Mit der Akuthilfe können Patienten leichte Schmerzen u.a. mit physiotherapeutischen Übungen und Imaginationen reduzieren und somit einem Medikamenten-Übergebrauch vorbeugen.

Wir schicken Ihnen die wichtigsten Infos sowie Gutscheincodes für die Therapiebegleitung von M-sense in Ihre Praxis!

Impulse für die Migräneforschung

Gemeinsam mit der Charité Berlin und den Kopfschmerzzentren in Halle und Rostock führen wir eine klinische Studie zur besseren Versorgung von Migränepatienten durch: Das Projekt SMARTGEM (Smartphone-gestützte Migränetherapie) soll die Effektivität des Therapiemoduls von M-sense nachweisen.